Inhalt

Einstiegslektüre:

* Maskulismus in zwei Minuten
* Kernthemen und -Forderungen
* Maskulismus für Anfängerinnen

"Maskulismus die radikale Ansicht,
daß Männer keine Schweine sind,
sondern Menschen."

Hauptthemen:

* Maskulismus
* Feminismus und feministische Politik
* Gender-Studies und feministische Theorie
* Feministische Rhetorik und Kampfbegriffe
* Medien und feministische Propaganda

Sitemap Stichwortverzeichnis


Aktuelles:
2019-01-19 "100 Jahre Frauenwahlrecht" - warum diese Kampagne verlogen und eine Geschichtsklitterei ist. Spoiler: auch Männer haben erst seit 100 Jahren ein allgemeines Wahlrecht.
2018-11-16 YeyoZa, der bekannteste Twitterer zum Thema intrasexuelle Konkurrenz, ist als @RealYeyoZa wieder zurück!
2018-06-22: neue Seite Kampfbegriff "Diversität" (inkl. einem Vergleich mit Identitätspolitik)
2018-06-01: neu: umfangreiches Stichwortverzeichnis

Sonstiges, Verschiedenes und Witze

Inhaltsübersicht

Feministische Rhetorik

Parteien und die Bundestagswahl 2013

Videos & Unterhaltsames

Feministische Rhetorik

Auf welche rhetorischen Tricks muß ich in Diskussionen mit Feministen besonders aufpassen?


Parteien und die Bundestagswahl 2013

Standpunkte der Parteien, die zur Bundestagswahl 2013 antreten


Videos & Unterhaltsames

Ich seh lieber Videos. Was können sie empfehlen?

Haben Sie viel Zeit? Hier sind zwei komplette Serien und noch mehr:

1. Brainwash (Hjernevask)

Legendär und sozusagen absolutes Pflichtprogramm ist die 7-teilige Serie Brainwash (Hjernevask) des Norwegers Harald Eia. Er demontiert darin viele Falschaussagen des Feminismus, insb. die Behauptung, die Biologie des Menschen hätte keinerlei Einfluß auf das soziale Verhalten und jegliche Persönlichkeitseigenschaft sei sozial konstruiert und damit durch Umerziehung "kurierbar". Extrem unterhaltsam (zumindest für Maskulisten).
Die Originalitel und deren englische Übersetzung sind:
  1. Likestilingsparadokset (The Gender Equality Paradox)
  2. Foreldreeffekten (The Parental Effect)
  3. Homo-hetero (Gay/Straight)
  4. Vold (Violence)
  5. Sex (Sex)
  6. Rase (Race)
  7. Født sånn eller blitt sånn (Nature or Nurture)
Auf Youtube findet man von allen Folgen Versionen mit und ohne englischen Untertiteln, von einigen Folgen auch eine Version mit deutschen Untertiteln. Alle Folgen dauern ca. 39 Minuten. Teilweise findet man auch Auszüge mit einzelnen Szenen. Die komplette Serie ist auch hier hier abrufbar. Es gibt eine Unzahl an Berichten über und Kommentaren zu der Serie, bei Interesse selber danach suchen.
Für diejenigen, die Norwegisch können, hier noch ein Link auf den NRK: http http://www.nrk.no/viten/1.7081457

2. Secrets of the Sexes (BBC One)

Die 3-teilige Serie "Secrets of the Sexes" stammt von BBC One und ist nicht minder interessant. Von der Webseite: "Are men and women's brains wired differently? -- A new BBC One series delves into our minds to find out how we think and fall in love."
Diese Serie zeigt eine Fülle von Experimenten, in denen das typische Verhalten von Männern und Frauen verglichen wird. Aufgemacht im Stil eines Wissenschaftsmagazins, sehr informativ und gleichzeitig unterhaltend. Auf der Leitseite finden sich noch viele weitere interessante Informationen.

Leitseite: http://www.bbc.co.uk/sn/tvradio/programmes/sexsecrets
Deutsche Version der Leitseite: http://www.bbcgermany.de/GERMANY/dokumentationen/genre12/sendung_289.php
Folgen:

  1. Secrets of the Sexes 1/3: Brainsex
    Inhaltsbeschreibung der BBC - Video (Youtube)
  2. Secrets of the Sexes 2/3: Attraction
    Inhaltsbeschreibung der BBC - Video (Youtube)
  3. Secrets of the Sexes 3/3: Love
    Inhaltsbeschreibung der BBC - Video (Youtube)

3. Rollentausch

Maskulisten sind bekanntlich besonders empathisch und versuchen immer wieder (insb. die männlichen), die Frauen zu verstehen (:hustenanfall:). Ein erprobtes Mittel ist, sich einmal in die Lage der anderen zu versetzen. Speziell beim Thema sexuelle Belästigung fällt das vielen Männern schwer. Abhilfe schafft das folgende Lehr-Video:
Are Woman As Horny As Man?

Wem die 8 Minuten zu lang sind: man muß es nicht ganz sehen. Einiges an dem Video ist eher Klamauk, nach Meinung dieses Rezensenten ragt die Szene in der Straßenbahn von 3:13 bis 4:45 aus dem Rest heraus (die übrigens textfrei ist, man braucht kein Englisch zu können). Wenn es ein Merkmal großer Kunst ist, Unreflektiertes infragezustellen und zum Denken anzuregen, dann ist diese Szene große Kunst. Vordergründig illustriert sie das Problem der nichtverbalen sexuellen Aggression. Genauer betrachtet wirft sie aber sehr grundsätzliche Fragen auf, wie sehr man seinen Trieben und Gefühlen ausgeliefert ist und wie seltsam, um nicht zu sagen masochistisch, eine Gesellschaft konstruiert ist, bei der natürliche Reaktionen sozial geächtet werden bzw. als sexuelle Belästigung empfunden werden.

4. Neel Kolhatkar: Modern Educayshun

Eine eigene Kategorie bilden die Videos von Neel Kolhatkar, ein bekannter Comedian in Australien, die beide eine feministisch-egalitärer Dystopie darstellen. Eine Meisterleistung ist insb. "Modern Educayshun" (über 4 Mio. Views), es enthält so viel schwarzem Humor, daß einem am Ende das Lachen im Hals stecken bleibt:

4. PC-Skandal in Hamburg und woanders

Spiegel TV:
Gender -Wahn und kein Ende...
SPIEGEL TV MAGAZIN: Unter Linken über die geschlechtslose Zukunft und Binnen-Tiefstriche

NDR:
Gleichberechtigung für Ampelfrauen

Auf einem Campus in den USA:
Sexual Consent

5. Video-Blogs

Es gibt dutzendweise Video-Blogs auf Youtube, die sich mit Maskulismus befassen, fast alle Englisch. Man kann unmöglich alles verfolgen. mein persönlicher Favorit ist Karen Straughan, a.k.a. girlwriteswhat (ja, schon wieder eine Frau), s.
http://www.youtube.com/user/girlwriteswhat
http://www.twitter.com/girlwriteswhat
http://owningyourshit.blogspot.de

Ganz besonders empfehlen kann man ihr "coming out" auf ihrem Blog: "My Beef with Modern Feminism... ...or my manifesto on female agency and gender equality", 29. April 2011,
http://owningyourshit.blogspot.de/2011_04_01_archive.html

6. Frauen für Anfänger

Hot Crazy Matrix - A Man's Guide to Women


Das Allerletzte