Inhalt

Einstiegslektüre:

* Maskulismus in zwei Minuten
* Kernthemen und -Forderungen
* Maskulismus für Anfängerinnen

"Maskulismus die radikale Ansicht,
daß Männer keine Schweine sind,
sondern Menschen."

Hauptthemen:

* Maskulismus
* Feminismus und feministische Politik
* Gender-Studies und feministische Theorie
* Feministische Rhetorik und Kampfbegriffe
* Medien und feministische Propaganda

Sitemap Stichwortverzeichnis


Aktuelles:
2018-07-11: Gender Empathy Gap Day - Tag der Geschlechter-Empathielücke
2018-06-22: neue Seite Kampfbegriff "Diversität" (inkl. einem Vergleich mit Identitätspolitik)
2018-06-01: neu: umfangreiches Stichwortverzeichnis
2018-05-05: neue Seite über weibliche intrasexuelle Konkurrenz, in memoriam YeyoZa, dem ehedem bekanntesten Twitterer hierzu.

Samstag, 6. Oktober 2018

Deutsche Presse verschweigt bisher größten Wissenschaftskandal der Gender Studies




Die (Un-) Wissenschaftlichkeit feministischer Gender Studies

Zu den Dauerbrennern der Geschlechterdebatte gehört die Frage, ob die - feministisch dominierten - Gender Studies eine echte Wissenschaft sind oder nur eine Zweckwissenschaft, die beweisen soll, daß die feministische Ideologie alternativlos ist. Die drei Hauptkritikpunkte an den Gender Studies sind: 1. die personelle, strukturelle und inhaltliche Verzahnung mit der feministischen Ideologie, 2. die fehlende thematische und methodische Eingrenzung als Wissenschaft und 3. Übernahme wissenschaftlich unhaltbarer feministischer Dogmen und Wissenschaftstheorien. Unter dem o.g. Link finden sich umfangreiche Materialien, die diese Kritikpunkte belegen.

Aus dem 1. Hauptkritikpunkt und der hegemonialen Machtposition der feministischen Ideologie in unserer Presse folgt indes automatisch, daß eine substantielle Kritik an den Gender Studies in der Mainstream-Presse kaum denkbar ist. Kritik an den Gender Studies ist immer zugleich Kritik am Feminismus, denn beide basieren auf den gleichen feministischen Dogmen, z.B. dem Patriarchatsdogma. In der Mainstream-Presse sind die Gender Studies daher sakrosankt, ein Journalist, der ernsthafte Kritik formulieren würde, hätte seine Karriere damit wahrscheinlich beendet.

Vor diesem Hintergrund verwundert es kaum, daß einer der größten Wissenschaftsskandale der letzten Jahre in unserer Presse bisher totgeschwiegen wird. Es handelt sich um die Serie von Hoax-Artikeln, die das Autorentrio Pluckrose, Lindsay und Boghossian veröffentlicht hat. Diese stehen in der Tradition des legendären Hoax-Artikels von Alan D. Sokal. Dort handelte es sich um einen Artikel, der eklatanten Unsinn enthielt. Hier handelt es sich um 7 Artikel, die nach einem "peer review" in "hochkarätigen" feministischen Journalen akzeptiert worden sind, und um 6 weitere, die initial begutachtet wurden, deren erste Begutachtung in der Empfehlung mündete, die Artikel gemäß den Wünschen der Gutachter zu überarbeiten und dann erneut einzureichen. Hiernach wären diese Artikel ggf. ebenfalls akzeptiert worden wären.

Diese Artikel enthalten nicht nur "Fashionable Nonsense", sondern neben abenteuerlichem fachlichen Unsinn gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gegen Männer bzw. demographische Gruppen, die bei Feministinnen besonders verhaßt sind. Eine ausführliche Beschreibung findet sich hier: Betrogene Betrüger: Was korrumpiert akademische Forschung?

Die Bedeutung des Skandals

Die Relevanz dieses Skandals wird von dem angesehenen Wissenschaftsjournal The Chronicle of Higher Education als "Sokal Squared", also Sokal-Affäre zum Quadrat, zur Debatte gestellt. Man kann zwei Aspekte unterscheiden:
  • Der Eindruck, daß Feminismus bzw. die Gender Studies im Kern Männerhaß sind, wird wieder einmal eindrucksvoll bestätigt. Es handelt sich um Sexismus und Rassismus verkleidet als Wissenschaft, in einem Fall handelt es sich um eine regelrechte Hetzschrift.
  • Von einer Wissenschaft kann man nur reden, wenn diese über ein wirksames Qualitätssicherungssystem verfügt, daß die Publikation von Unsinn verhindert. Es gibt seit langem viele Hinweise, daß die Gender Studies nicht über ein wirksames Qualitätssicherungssystem verfügen, sondern daß notorisch Unsinn publiziert wird. Der aktuelle Skandal liefert gleich im Dutzendpack krasse Beispiele für das Versagen der wissenschaftlichen Qualitätssicherung in den Gender Studies.
Die obige Bezeichnung "Sokal Squared" stammt übrigens aus einem Tweet von Yascha Mounk, einem Lecturer in Harvard, der über 6000 Mal retweetet wurde. Womit wir bei der Rezeption des Skandals wären.

Internationale Rezeption des Skandals

Sozusagen offizielle Geburtsstunde des Skandals war das Erscheinen von Pluckrose (2018) am 02.10.2018 in der online-Zeitschrift Areo Magazine.

Der Preis für die schnellste Reaktion geht an das Wall Street Journal bzw. Jillian Kay Melchior, die noch am gleichen Tag einen (übrigens gut geschriebenen) Artikel darüber publizierten. (Die Originalfassung des Artikels steht hier, online findet man eine überarbeitete Version.)

Mit Datum 03.10.2018 erschienen wenigstens 15 Artikel, am 04.10.2018 weitere 14, s. untenstehende Liste der Zitierungen. Darunter finden sich Publikumszeitschriften mit teilweise hoher Reichweite, u.a. The Times, Washington Times, Daily Mail Online, Spectator, Mirror, Mother Jones, Herald Sun und Economist, ferner Spartenzeitschriften über Universitäten (Chronicle of Higher Education und Times Higher Education). Sogar zwei Zeitschriften aus den Niederlanden (NL1), (NL2) und eine aus Frankreich (Fr) berichteten.

Hinzu kommen zahllose Tweets und etliche Blogposts, die das Thema in den sozialen Medien aufgreifen. In der Summe kann man das als eine ganz erhebliche internationale Rezeption bezeichnen.

Deutsche Rezeption des Skandals

An den beiden ersten Tagen, als die internationalen Zeitschriften um die Wette publizierten, könnte in der deutschen Presselandschaft noch Schockstarre geherrscht haben, oder aber die Filterblase ist so dicht, daß selbst Dutzende internationale Artikel nicht wahrgenommen werden.

Am 05.10.2018 erschien ausgerechnet im feministischen Kampfblatt Süddeutsche ein kurzer, aber durchaus informativer Bericht. Die Existenz der Möglichkeit, den Skandal auch in der deutschen Presse wahrzunehmen, ist damit bewiesen.

Ansonsten herrscht bisher (06.10.2018, 12:00) Totenstille. Die Suche nach dem recht markanten und hier kaum vermeidbaren Nachnamen Pluckrose liefert auf zeit.de, spiegel.de, welt.de, faz.net, focus.de, bento.de, ze.tt, taz.de und anderen kleineren Blättern null Treffer.

Deutsche Presse, gute Nacht, schlaft weiter.

Quellen

  1. Helen Pluckrose, James A. Lindsay, Peter Boghossian: Academic Grievance Studies and the Corruption of Scholarship. Areo Magazine, 02.10.2018. https://areomagazine.com/2018/10/02/academic-grievance- ... arship/
  2. Alan D. Sokal: Transgressing the Boundaries: Towards a Transformative Hermeneutics of Quantum Gravity. Social Text 46/47:217-252, 1996. http://www.physics.nyu.edu/faculty/sokal/transgress_v2/ ... le.html

Zitierungen von Pluckrose (2018)

  1. Andrew Bolt: Fake Papers Expose "Grievance Studies". Herald Sun, 04.10.2018. https://www.heraldsun.com.au/blogs/andrew-bolt/fake-pap ... 8693106
  2. Don Caldwell: Grievance Studies Hoax. Know Your Meme, 03.10.2018. https://knowyourmeme.com/memes/events/grievance-studies-hoax
  3. Marc Chéhab: Sozialwissenschaftler mit Hundesex und «Mein Kampf» veräppelt. Tagesanzeiger, 05.10.2018. https://www.tagesanzeiger.ch/wissen/dildos-hundesex-mei ... 5949132
  4. Tom Ciccotta: Feminist Journal Accepted Hoax Anti-Male Re-Write of `Mein Kampf'. Breitbart, 04.10.2018. https://www.breitbart.com/tech/2018/10/04/feminist-jour ... -kampf/
  5. Lucy Clarke-Billings: Hoaxers' fake studies on 'dog rape culture' and feminism via Hitler published in top academic journals. Mirror, 04.10.2018. https://www.mirror.co.uk/news/us-news/hoaxers-fake-studies-dog-rape-13363893
  6. Mark Conway: Fake academic scandal: Adolf Hitler's Mein Kampf words used in embarrassing journal hoax. The West Australian, 03.10.2018. https://thewest.com.au/news/world/fake-academic-scandal ... 979974z
  7. Jack Crowe: Academics Expose `Grievance Studies' Field by Submitting Hoax Papers to Journals. National Review, 03.10.2018. https://www.nationalreview.com/news/academics-expose-gr ... urnals/
  8. John Daniel Davidson: The Grievance Studies Scandal Isn't Just A Problem For Academia. The Federalist, 04.10.2018. http://thefederalist.com/2018/10/04/grievance-studies-s ... ademia/
  9. Daniel W. Drezner: A paper that would never have gotten past peer review criticizes the academy. Film at 11.. Washington Post, 04.10.2018. https://www.washingtonpost.com/outlook/2018/10/04/paper ... rect=on
  10. Kevin Drum: Cultural Studies Is the Target of Another Hoax - And This One Stings. Mother Jones, 03.10.2018. https://www.motherjones.com/kevin-drum/2018/10/cultural ... stings/
  11. Another set of fake papers takes aim at social science's nether regions. Economist, 06.10.2018. https://www.economist.com/science-and-technology/2018/1 ... regions
  12. William Egginton: What the `Grievance Studies' Hoax Really Shows. New York Times, 06.10.2018. https://www.nytimes.com/2018/10/06/opinion/grievance-studies-hoax.html
  13. Sebastian Herrmann: Männer in Ketten?. Süddeutsche, 05.10.2018. https://www.sueddeutsche.de/wissen/gendertheorie-maenner-in-ketten-1.4157366
  14. Katie Herzog: Academic Hoax Reveals Deep Problems in Social Sciences. The Stranger, 03.10.2018. https://www.thestranger.com/slog/2018/10/03/33299646/ac ... ciences
  15. Tristin Hopper: 'Dog parks are petri dishes for canine rape culture,' and more ridiculous studies hoaxsters got published in academic journals. National Post, 04.10.2018. https://nationalpost.com/news/world/dog-parks-are-petri ... ournals
  16. Virginia Hughes, Peter Aldhous: Here's What Critics Say About That Big New Hoax On Gender Studies. Buzzfeed News, 04.10.2018. https://www.buzzfeednews.com/article/virginiahughes/grievance-studies-sokal-hoax
  17. Alexander C. Kafka: `Sokal Squared': Is Huge Publishing Hoax `Hilarious and Delightful' or an Ugly Example of Dishonesty and Bad Faith?. Chronicle of Higher Education, 03.10.2018. https://www.chronicle.com/article/Sokal-Squared-Is-Huge/244714
  18. Malcolm A. Kline: Academic Journals Get Punked By Academics. academia.org, 04.10.2018. https://www.academia.org/academic-journals-get-punked-by-academics/
  19. Hadrien Mathoux: "De la culture du viol chez les chiens" : l'incroyable canular qui a piégé la sociologie américaine. Marianne, 04.10.2018. https://www.marianne.net/societe/de-la-culture-du-viol- ... titaire
  20. Rosie McCall: These Academics Submitted 20 Fake Papers To Journals. This Is What Happened. IFL Science, 04.10.2018. https://www.iflscience.com/editors-blog/these-academics ... ppened/
  21. Mike Mcrae: A Massive Hoax Involving 20 Fake Culture Studies Papers Just Exploded in Academia. Science Alert, 04.10.2018. https://www.sciencealert.com/cultural-studies-sokal-squared-hoax-20-fake-papers
  22. Jillian Kay Melchior: Fake News Comes to Academia. Wall Street Journal, 02.10.2018. https://www.wsj.com/articles/fake-news-comes-to-academia-1538520950
  23. Vinay Menon: Universities get schooled on `breastaurants' and `fat bodybuilding'. Toronto Star, 05.10.2018. https://www.thestar.com/entertainment/opinion/2018/10/0 ... ng.html
  24. Yascha Mounk: What an Audacious Hoax Reveals About Academia. The Atlantic, 05.10.2018. https://www.theatlantic.com/ideas/archive/2018/10/new-sokal-hoax/572212/
  25. Douglas Murray: Grievance Studies hoax is hilarious - but it's also rather worrying. Spectator USA, 03.10.2018. https://spectator.us/2018/10/grievance-studies/
  26. Douglas Murray: How three pranksters exposed the insanity of the social sciences. Spectator, 03.10.2018. https://blogs.spectator.co.uk/2018/10/how-three-prankst ... iences/
  27. Alison Phipps: What the `grievance studies' hoax is really about. Times Higher Education, 04.10.2018. https://www.timeshighereducation.com/opinion/what-griev ... y-about
  28. Greg Piper: Hoax project gets a woke version of `Mein Kampf' accepted by feminist journal. The College Fix, 04.10.2018. https://www.thecollegefix.com/hoax-project-gets-a-woke- ... ournal/
  29. Shane Ryan: Three Scholars Managed to Get Satirical Papers Published in Academic Journals, and Conservatives Are Loving It. Paste Magazine, 03.10.2018. https://www.pastemagazine.com/articles/2018/10/three-sc ... ub.html
  30. Ashe Schow: Scholars Publish Absurd Gender Studies Papers To Prove Academia Has Gone Insane. Daily Wire, 03.10.2018. https://www.dailywire.com/news/36645/scholars-publish-a ... e-schow
  31. Jennifer Schuessler: Hoaxers Slip Breastaurants and Dog-Park Sex Into Journals. New York Times, 04.10.2018. https://www.nytimes.com/2018/10/04/arts/academic-journals-hoax.html
  32. Robby Soave: Anti-PC Writers Tricked Seven Academic Journals Into Accepting Hoax Papers on Dog Rape, Fat Phobia, and More. Reason, 03.10.2018. https://reason.com/blog/2018/10/03/dog-rape-hoax-papers-pluckrose-lindsay
  33. Christian Stöcker: Hitler, feministisch gelesen. Spiegel Online, 07.10.2018. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/sozialer-kons ... 20.html
  34. James Varney: 'Grievance studies': Culture of corruption at universities exposed with hoax papers. The Washington Times, 03.10.2018. https://www.washingtontimes.com/news/2018/oct/3/grievan ... -hoax-/
  35. Jelmer Visser: Hoaxes brengen sociale wetenschap in verlegenheid. Metro Nieuws, 03.10.2018. https://www.metronieuws.nl/in-het-nieuws/2018/10/hoaxes ... genheid
  36. Justin Weinberg: Hypatia and other Journals Successfully Tricked Into Accepting "Fake" Papers. Daily Nous, 03.10.2018. http://dailynous.com/2018/10/03/hypatia-journals-succes ... papers/
  37. Phoebe Weston: Academic journals are caught up in massive hoax involving 20 FAKE papers on 'dog rape culture', 'a conceptual penis' and re-printing a version of MEIN KAMPF. Daily Mail Online, 04.10.2018. https://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-6239071 ... rs.html
  38. Tom Whipple: Journals publish hoaxers' absurd gender studies. The Times, 04.10.2018. https://www.thetimes.co.uk/article/journals-publish-hoa ... f60l7v6
  39. Wout Willemsen: Geesteswetenschappen vallen door de mand, lovende recensies over hoax-onderzoeken!. Dagelijkse Standaard, 03.10.2018. http://www.dagelijksestandaard.nl/2018/10/geesteswetens ... zoeken/

Nachträge vom 07.10.2018

1. Ich hatte es leider versäumt, auch die deutschsprachigen Zeitschriften der Schweiz abzusuchen. Daher entging mir eine Darstellung des Skandals im Tagesanzeiger (CH) vom 05.10.2018. Es handelt sich übrigens um eine der ausführlichsten und besten Darstellungen mit vielen weiterführenden Links, eindeutige Leseempfehlung!

2. Auf internationaler Bühne gibt es weitere prominente Darstellungen des Skandals, u.a. in New York Times, The Atlantic, Washington Post und Toronto Star.

3. Heute, immerhin nach nur 5 Tagen, berichtet auch SPON.